Schadstoffe - Luft

PRTR-Schadstoffe Luft (lt. Anhang II E-PRTR- Verordnung)

Nr.CAS-Nummer Schadstoff (1) Schwellenwerte für die Freisetzung in die Luft in kg/Jahr

1

74-82-8

Methan (CH4)

100.000

2

630-08-0

Kohlenmonoxid (CO)

500.000

3

124-38-9

Kohlendioxid (CO2)

100 Mio.

4

Teilfluorierte Kohlenwasserstoffe (HFKWs) (3)

100

5

10024-97-2

Distickoxid (N2O)

10.000

6

7664-41-7

Ammoniak (NH3)

10.000

7

Flüchtige organische Verbindungen ohne Methan (NMVOC)

100.000

8

Stickoxide (NOx/NO2)

100.000

9

Perfluorierte Kohlenwasserstoffe (PFKWs) (4)

100

10

2551-62-4

Schwefelhexafluorid (SF6)

50

11

Schwefeloxide (SOx/SO2)

150.000

14

Teilhalogenierte Fluorchlorkohlenwasserstoffe (HFCKW) (5)

1

15

Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKWs) (6)

1

16

Halone (7)

1

17

Arsen und Verbindungen (als As) (8)

20

18

Cadmium und Verbindungen (als Cd) (8)

10

19

Chrom und Verbindungen (als Cr) (8)

100

20

Kupfer und Verbindungen (als Cu) (8)

100

21

Quecksilber und Verbindungen (als Hg) (8)

10

22

Nickel und Verbindungen (als Ni) (8)

50

23

Blei und Verbindungen (als Pb) (8)

200

24

Zink und Verbindungen (als Zn) (8)

200

26

309- 00-2

Aldrin

1

28

57-74-9

Chlordan

1

29

143-50-0

Chlordecon

1

33

50-29-3

DDT

1

34

107-06-2

1,2-Dichlorethan (EDC)

1.000

35

75-09-2

Dichlormethan (DCM)

1.000

36

60-57-1

Dieldrin

1

39

72-20-8

Endrin

1

41

76-44-8

Heptachlor

1

42

118-74-1

Hexachlorbenzol (HCB)

10

44

608-73-1

1,2,3,4,5,6- Hexachlorcyclohexan (HCH)

10

45

58- 89-9

Lindan

1

46

2385-85-5

Mirex

1

47

PCDD + PCDF (Dioxine + Furane) (als Teq) (10)

0,0001

48

608-93-5

Pentachlorbenzol

1

49

87-86-5

Pentachlorphenol (PCP)

10

50

1336-36-3

Polychlorierte Biphenyle (PCBs)

0,1

52

127-18-4

Tetrachlorethen (PER)

2.000

53

56-23-5

Tetrachlormethan (TCM)

100

54

12002-48-1

Trichlorbenzole (TCB) (alle Isomere)

10

55

71-55-6

1,1,1- Trichlorethan

100

56

79-34-5

1,1,2,2-Tetrachlorethan

50

57

79-01-6

Trichlorethylen

2.000

58

67-66-3

Trichlormethan

500

59

8001-35-2

Toxaphen

1

60

75-01-4

Vinylchlorid

1.000

61

120-12-7

Anthracen

50

62

71-43-2

Benzol

1.000

66

75-21-8

Ethylenoxid

1.000

68

91-20-3

Naphthalin

100

70

117-81-7

Di-(2- ethylhexyl)phtalat (DEHP)

10

72

polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) (14)

50

80

Chlor und anorganische Verbindungen (als HCl)

10.000

81

1332-21-4

Asbest

1

84

Fluor und anorganische Verbindungen (als HF)

5.000

85

74-90 -8

Cyanwasserstoff (HCN)

200

86

Feinstaub (PM10)

50.000

90

36335-1-8

Hexabrombiphenyl

0,1

(1) Sofern nicht anders festgelegt, wird jeder in Anhang II aufgeführte Schadstoff als Gesamtmenge gemeldet oder, falls der Schadstoff aus einer Stoffgruppe besteht, als Gesamtmenge dieser Gruppe.

(3) Gesamtmenge der Teilfluorierten Kohlenwasserstoffe: Summe von HFKW 23, HFKW 32, HFKW 41, HFKW 4310mee, HFKW 125, HFKW 134, HFKW 134a, HFKW 152a, HFKW 143, HFKW 143a, HFKW 227ea, HFKW 236fa, HFKW 245ca und HFKW 365mfc.

(4) Gesamtmenge der Perfluorierten Kohlenwassestoffe: Summe von CF4, C2F6, C3F8, C4F10, c- C4F8, C5F12 und C6F14.

(5) Gesamtmenge der Stoffe, die in der Gruppe VIII des Anhangs I der Verordnung (EG) Nr. 2037/2000 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. Juni 2000 über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen (ABl. L 244 vom 29.9.2000, S. 1) aufgelistet sind, einschließlich ihrer Isomere. Geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1804/2003 (ABl. L 265 vom 16.10.2003, S. 1).

(6) Gesamtmenge der Stoffe, die in den Gruppen I und II des Anhangs I der Verordnung (EG) Nr. 2037/2000 aufgelistet sind, einschließlich ihrer Isomere.

(7) Gesamtmenge der Stoffe, die in den Gruppen III und VI des Anhangs I der Verordnung (EG) Nr. 2037/2000 aufgelistet sind, einschließlich ihrer Isomere.

(8) Sämtliche Metalle werden als Gesamtmenge des Elements in allen chemischen Formen, die in der Freisetzung enthalten sind, gemeldet.

(10) Ausgedrückt als I-TEQ.

(14) Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind für die Berichterstattung über Freisetzungen in die Luft als Benzo (a)pyren (50-32-8), Benzo(b)fluoranthen (205-99-2), Benzo(k)fluoranthen (207-08-9), Indeno(1,2,3-cd)pyren (193-39-5) zu messen (hergeleitet aus der Verordnung (EG) Nr. 850/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über persistente organische Schadstoffe (ABl. L 229 vom 29.6.2004, S. 5)).