Schadstoffe - Gewässer

PRTR-Schadstoffe Gewässer (lt. Anhang II E-PRTR-Verordnung)

Nr.CAS-Nummer Schadstoff (1) Schwellenwerte für die Freisetzung in Gewässer in kg/Jahr

12

Gesamtstickstoff

50.000

13

Gesamtphosphor

5.000

17

Arsen und Verbindungen (als As) (8)

5

18

Cadmium und Verbindungen (als Cd) (8)

5

19

Chrom und Verbindungen (als Cr) (8)

50

20

Kupfer und Verbindungen (als Cu) (8)

50

21

Quecksilber und Verbindungen (als Hg) (8)

1

22

Nickel und Verbindungen (als Ni) (8)

20

23

Blei und Verbindungen (als Pb) (8)

20

24

Zink und Verbindungen (als Zn) (8)

100

25

15972 -60-8

Alachlor

1

26

309-00-2

Aldrin

1

27

1912-24-9

Atrazin

1

28

57-74-9

Chlordan

1

29

143-50-0

Chlordecon

1

30

470-90-6

Chlorfenvinphos

1

31

85535- 84-8

Chloralkane, C10 - C13

1

32

2921-88-2

Chlorpyrifos

1

33

50-29-3

DDT

1

34

107-06-2

1,2-Dichlorethan (EDC)

10

35

75-09-2

Dichlormethan (DCM)

10

36

60-57-1

Dieldrin

1

37

330-54-1

Diuron

1

38

115-29-7

Endosulfan

1

39

72-20-8

Endrin

1

40

Halogenierte organische Verbindungen (als AOX) (9)

1.000

41

76-44-8

Heptachlor

1

42

118-74-1

Hexachlorbenzol (HCB)

1

43

87-68-3

Hexachlorbutadien (HCBD)

1

44

608-73-1

1,2,3,4,5,6- Hexachlorcyclohexan (HCH)

1

45

58-89 -9

Lindan

1

46

2385-85-5

Mirex

1

47

PCDD + PCDF (Dioxine + Furane) (als Teq) (10)

0,0001

48

608-93-5

Pentachlorbenzol

1

49

87-86-5

Pentachlorphenol (PCP)

1

50

1336-36-3

Polychlorierte Biphenyle (PCBs)

0,1

51

122-34-9

Simazin

1

52

127-18-4

Tetrachlorethen (PER)

10

53

56-23-5

Tetrachlormethan (TCM)

1

54

12002-48-1

Trichlorbenzole (TCB) (alle Isomere)

1

57

79-01-6

Trichlorethylen

10

58

67-66-3

Trichlormethan

10

59

8001-35-2

Toxaphen

1

60

75-01-4

Vinylchlorid

10

61

120-12-7

Anthracen

1

62

71-43-2

Benzol

200 (als BTEX) (11)

63

Bromierte Diphenylether (PBDE) (12)

1

64

Nonylphenol und Nonylphenolethoxylate (NP/NPEs)

1

65

100-41-4

Ethylbenzol

200 (als BTEX) (11)

66

75-21-8

Ethylenoxid

10

67

34123-59-6

Isoproturon

1

68

91-20-3

Naphthalin

10

69

Zinnorganische Verbindungen (als Gesamt-Sn)

50

70

117-81-7

Di-(2-ethylhexyl)phtalat (DEHP)

1

71

108-95-2

Phenole (als Gesamt-C) (13)

20

72

polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) (14)

5

73

108-88-3

Toluol

200 (als BTEX) (11)

74

Tributylzinn und Verbindungen (15)

1

75

Triphenylzinn und Verbindungen (16)

1

76

Gesamter organischer Kohlenstoff (TOC) (als Gesamt-C oder CSB/3)

50.000

77

1582-09-8

Trifluralin

1

78

1330-20-7

Xylole (17)

200 (als BTEX) (11)

79

Chloride (als Gesamt-Cl)

2 Mio.

81

1332-21-4

Asbest

1

82

Cyanide (als Gesamt-CN)

50

83

Fluoride (als Gesamt- F)

2.000

87

1806-26-4

Octylphenole und Octylphenolethoxylate

1

88

206-44-0

Fluoranthen

1

89

465-73-6

Isodrin

1

90

36335-1-8

Hexabrombiphenyl

0,1

91

191-24-2

Benzo (g,h,i)perylen

1

(1) Sofern nicht anders festgelegt, wird jeder in Anhang II aufgeführte Schadstoff als Gesamtmenge gemeldet oder, falls der Schadstoff aus einer Stoffgruppe besteht, als Gesamtmenge dieser Gruppe.

(8) Sämtliche Metalle werden als Gesamtmenge des Elements in allen chemischen Formen, die in der Freisetzung enthalten sind, gemeldet.

(9) Halogenierte organische Verbindungen, die von Aktivkohle adsorbiert werden können, ausgedrückt als Chlorid.

(11) Einzelne Schadstoffe sind mitzuteilen, wenn der Schwellenwert für BTEX (d. h. der Summenparameter von Benzol, Toluol, Ethylbenzol und Xylol) überschritten wird.

(12) Gesamtmenge der folgenden bromierten Diphenylether: Penta-BDE, Octa-BDE und Deca-BDE.

(13) Gesamtmenge der Phenole und substituierten einfachen Phenole, ausgedrückt als Gesamtkohlenstoff.

(14) Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) sind für die Berichterstattung über Freisetzungen in die Luft als Benzo(a)pyren (50- 32-8), Benzo(b)fluoranthen (205-99-2), Benzo(k)fluoranthen (207-08-9), Indeno(1,2,3-cd)pyren (193-39-5) zu messen (hergeleitet aus der Verordnung (EG) Nr. 850/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über persistente organische Schadstoffe (ABl. L 229 vom 29.6.2004, S. 5)).

(15) Gesamtmenge der Tributylzinn-Verbindungen, ausgedrückt als Tributylzinn-Menge.

(16) Gesamtmenge der Triphenylzinn-Verbindungen, ausgedrückt als Triphenylzinn-Menge.

(17) Gesamtmenge der Xylene (Ortho-Xylene, Meta-Xylene, Para-Xylene).


Nach oben